Im Augenblick gibt es zu dieser Reise keine Termine.

Ostern Wandern am Gardasee
Wanderwoche Hotel Le Balze ****, Voltino-Tremosine 

26.03. - 02.04.2016
pro Person ab
€ 648

Italiens größter See, der Lago di Garda, ist einer der meistbesuchten Alpenseen. Die schöne Landschaft zwischen Hochgebirge und mediterraner Kulisse ist ideal für einen erholsamen Wanderurlaub. Liebliche Hügel im Süden gehen über in die alpinen Gebirgsketten im Norden, und typische Mittelmeer-Vegetation mit Zypressen, Oliven und Palmen werden in mittlerer Höhenlage von Laubwäldern und weiter oben von Nadelhölzern abgelöst. Von saftigen Almwiesen bieten sich fantastische Panoramablicke über den langgestreckten See.

Höhepunkte Ihrer Reise:

  • Herrlich gelegenes Hotel mit Panorama, 600 m über dem Gardasee
  • Angenehm: Wanderungen fast ohne Transfers
  • Standort: Tremosine
  • geführte Standortwanderreise
Ostern am Gardasee
PROGRAMM

4 Tageswanderungen bis zu 4 Stunden Gehzeit, Höhenunterschiede bis maximal 650 m Auf- bzw. 800 m Abstieg sind zu bewältigen. Ein flexibles Programm mit wahlweise leichteren und schwierigeren Wanderungen finden Sie auf der Seite mit der Reisenummer 6522A.

FAKULTATIV: An den wanderfreien Tagen bietet Ihre Reiseleitung weitere Wander- oder Ausflugsmöglichkeiten an, z. B. eine Wanderung am Monte Baldo, eine Bootsfahrt nach Sirmione oder eine Fahrt nach Verona oder Riva (Bezahlung vor Ort).

Wanderbeispiele:

A
ussichtsreiche Bergdörfer
Die Wanderung führt über die Hochebene von Tremosine durch die Dörfer Pieve und Vesio, durch Wälder und idyllische Täler. Während der Mittagspause genießen wir die spektakuläre Aussicht steil oberhalb des Gardasees. Über Vesio geht es zurück zum Hotel (GZ: 4 Std., +/- 250 m).

Panorama-Abstieg nach Limone
Die Wanderung führt vom Hotel auf einem Bergpfad zum Monte Bestone mit schöner Aussicht auf den See und die umliegenden Berge. Danach wandern wir zu einem Sattel mit Blick auf unser Ziel Limone, zu dem wir durch das Pura-Tal vorbei an Olivenhainen und einer alten Ölmühle absteigen (GZ: 4 Std., + 220 m, - 800 m).

Tal der Papiermühlen
Nach kurzem Transfer zum mediterranen Ort Gargnano wandern wir über Brücken, durch Tunnel und eine Schlucht zum Städtchen Toscolano-Maderno am Westufer des Gardasees. Wir haben die Möglichkeit zum Besuch des Papiermuseums während der Wanderung und zum Baden am Schluss (GZ: 4 Std, +/- 310 m).
IM PREIS ENTHALTEN
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Hallenbad-, Fitnessraum- und Saunabenutzung
  • Kurtaxe
  • Halbpension, bestehend aus Frühstücksbüfett und 3-Gang-Abendmenü nach Wahl und Antipasti-Büfett
  • Ein Grappa-Abend mit Verkostung
  • Programm wie beschrieben
  • Deutschsprachige Reiseleitung
IHR HOTEL

Hotel: Das Vier-Sterne-Hotel Le Balze verfügt über 82 Zimmer mit Balkon/Terrasse und einen wunderschönen Blick auf den See. Das Hotel hat ein großes Hallenbad, eine kleine Sauna, einen Fitnessraum (Benutzung kostenlos) und 13 Tennisplätze (gegen Gebühr).

Zimmer: Sat-TV, Telefon, Safe, Föhn, WLAN, Seeblick und Balkon/Terrasse
Verpflegung: Frühstücksbüfett. Die Küche bietet neben einem Vorspeisen-Büfett allabendlich eine Wahl zwischen drei Menüs an, einmal auch als typischen Trentiner Abend.

Lage: Das Haus befindet sich in der Nähe des Bergdorfs Voltino, 15 Autominuten von Limone entfernt, in einmaliger Lage 600 m hoch über dem See
Verpflegung
Ihre Reise beinhaltet Halbpension. Sie besteht aus einem Frühstück und am Abend aus einem Salatbuffet und einer Wahl zwischen drei Menüs.

HINWEISE

Teilnehmerzahl: mindestens 12, maximal 24
Wird eine ausdrücklich ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist Wikinger Reisen berechtigt, die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn abzusagen. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann, hat der Reiseveranstalter unverzüglich von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

Bitte beachten Sie: Es kann zu witterungs- und organisatorisch bedingten Änderungen kommen. Der Reiseleiter vor Ort wird den aktuellen Ablauf mit Ihnen besprechen. Wir möchten darauf hinweisen, dass alle fakultativen Angebote nicht unter unsere Veranstalterhaftung fallen. Sie unternehmen solche Programme immer auf eigene Gefahr

Schwierigkeitsgrad: 2 Stiefel (Gehzeiten von durchschnittlich 5 Stunden. Höhenunterschiede von 400 bis 600 Meter. Raue Wegbeschaffenheit, steile An- und Abstiege sind möglich. Eine gewisse Wandererfahrung ist von Vorteil.)

Ausschlaggebend für den Schwierigkeitsgrad einer Wanderung sind Gehzeit und Höhenunterschied. Bei der Gehzeit geht man von 4 Kilometern pro Stunde in ebenem Gelände aus, die Höhenunterschiede werden getrennt für Auf- und Abstiege angegeben (z. B. + 100 m, - 300 m). Weitere Kriterien sind Wegbeschaffenheit und Steilheit des Geländes, die ebenfalls bei der Bestimmung der Anforderungskriterien berücksichtigt werden. Über den eventuell notwendigen Grad an Schwindelfreiheit können die Anforderungskriterien hingegen keine Aussage machen.